Übersicht
News
Bilder/Tagesberichte
Videos
---------------------


Anzeigen

 
nach oben

Sie befinden sich hier: Start Bilder/Berichte / Tag 06 /


Tag 6 - Durchquerung des Nord-Westen Schottlands



Samstag, 16.07.2016



Nach einem reichhaltigen Frühstück, galt es die Stadt Ullapool zu besichtigen. Wir liefen die kleine Hafenpromenade ab und besorgten noch ein paar Souvenirs. Nachdem wir Ullapool den Rücken kehrten, wurde das Wetter wieder sehr schlecht.
Bei unserer Fahrt durch den Nordwesten Schottlands kamen wir an der Nordküste an zahlreichen traumhaft schönen Sandstränden entlang. Leider war bei 10° C, Regen und Wind der Wunsch nach einem Bad im Atlantik äußerst gering. Ebenfalls da oben liegt das bekannte Smoo Cave, eine beeindruckende ausgewaschene Höhle. Darin werden normalerweise noch 20minütige Schlauchboottouren angeboten, um in noch weitere zwei enge Höhlen kommen. Kostenpunkt 5 Pfund, doch leider war es heute laut dem Veranstalter zu gefährlich dort hinein zugehen. Auf dem Weg Richtung Osten zu unserer Fähre, besserte sich das Wetter etwas, sodass wir auch wieder bisschen Sicht bekamen. Die Straßen waren häufig die sogenannten Single-Track-Roads. Mit nur einer Fahrbahn muss man immer den entgegenkommenden Verkehr im Auge haben und rechtzeitig erkennen, wo man an einer der zahlreichen Ausweichstellen aneinander vorbei kommt.
Die Straße ist sehr empfehlenswert, da sie direkt an der Küste entlang führt und eine tolle Kulisse für zahlreiche Fotos bietet (gute Sicht vorausgesetzt). Unser Ziel lag heute in der Fährstadt Thurso. Eine Unterkunft war schnell gefunden. Diesmal gönnten wir uns ein 3 Sterne Hotel für 80 Pfund das Zweibettzimmer.
Während eines Rundganges durch die Stadt, trafen wir auf die hiesige Dudelsack-Kapelle. Von Thurso kann man zwar auch direkt zu unserem nächsten Ziel, den Orkney-Inseln, gelangen, jedoch wählten die Überfahrt von Gill nach St. Margarets Hope. Morgen ist früh aufstehen angesagt, da die Fähre bereits um 9:30 Uhr übersetzt.